Allgemein

Für wen ist Color Effects CC geeignet?

Das Color Effects CC Panel richtet sich an alle Nutzer von Photoshop, für die Bildbearbeitung eine große Rolle im Alltag spielt. Es eignet sich daher bestens für Fotografen, Retuscheure und Bildbearbeiter; kann jedoch auch für andere Berufszweige durch die Implementierung weiterer Aktionen sinnvoll eingesetzt werden. Das Panel wurde gleichermaßen für Anfänger und Profis konzipiert, die durch die einfache Benutzeroberfläche Bild-Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit erzielen und eigene Aktionen visuell ins Panel integrieren können.

Neben den über 120 mitgelieferten Bildlooks ersetzt das Panel zusätzlich den unübersichtlichen Photoshop-Reiter „Aktionen“, der durch eigene Sortierung und dem Hinzufügen von Thumbnails Zeit und damit Kosten in der Anwendung häufig genutzter Aktionen spart.

Welche Photoshop-Versionen und Betriebssysteme werden unterstützt?

Das Color Effects CC Panel läuft unter den Betriebssystemen OS X und Windows, auf denen Photoshop CC 2015.5.2 und Photoshop CC 2017 oder höher lauffähig sind.
Photoshop CC, CS6 oder ältere Versionen von Photoshop werden nicht unterstützt!

Auf wie vielen Systemen darf ich 1 Lizenz verwenden?

Du kannst das Panel auf all deinen Rechnern installieren (OS X und Windows) und auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen. Wichtig ist nur, dass das Panel von nur einer Person genutzt werden darf (Einzel-Lizenz). Es ist daher für die Person bestimmt, die das Panel gekauft hat (oder für die das Panel gekauft wurde). Verwenden weitere Personen das Panel, müssen weitere Lizenzen erworben werden.

Handhabung

Wie installiere ich das Panel?

Nach dem Entpacken des heruntergeladenen .zip-Archives hast du zwei Optionen für die Installation:

1. Automatische Installation über Photoshop

Öffne Photoshop und navigiere dich durch das folgende Menü:
  • Datei -> Skripten -> Durchsuchen…
Öffne die Datei „Installer.jsx“ aus dem entpackten Ordner und klicke dich durch die Anweisungen in Photoshop. Nach einem Neustart von Photoshop kannst du „Color Effects CC 2“ unter „Fenster“ -> „Erweiterungen“ aufrufen.

2. Manuelle Installation

Nach dem Entpacken des .zip-Archives findest du den darin enthaltenen Ordner „Manual Installation„. Öffne ihn und kopiere den Ordner „Color Effects CC 2“ in folgendes Verzeichnis:

Windows

  • C:\Benutzer\<username>\AppData\Roaming\Adobe\CEP\extensions

OS X

  • ~/User/<username>/Library/Application Support/Adobe/CEP/extensions/

Nach einem Neustart von Photoshop kannst du „Color Effects CC 2“ unter „Fenster“ -> „Erweiterungen“ aufrufen.

Hinweise

Solltest du unter Windows keinen „AppData“ Ordner finden, wurde dieser vermutlich vom Betriebssystem ausgeblendet. Sichtbar machst du ihn, indem du folgende Schritte befolgst:
„Systemsteuerung“ -> „Explorer-Optionen“ -> Reiter „Ansicht“ -> „Erweiterte Einstellungen“ -> „Versteckte Dateien & Ordner“ -> „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“. Anderenfalls kann es auf beiden Betriebssystemen vorkommen, dass noch keine „CEP“ oder „extension“ Ordner vorhanden sind. In diesem Fall können sie ganz einfach manuell erstellt werden.

Wie deinstalliere ich das Panel?

1. Automatische Deinstallation über Photoshop

Öffne Photoshop und navigiere dich durch das folgende Menü:
  • Datei -> Skripten -> Durchsuchen…
Öffne die Datei „UNINSTALLER.jsx“ aus dem entpackten Ordner und klicke dich durch die Anweisungen in Photoshop. Anschließend werden die Programmdaten entfernt. Nach einem Neustart von Photoshop ist der Eintrag „Color Effects CC 2“ unter „Fenster“ -> „Erweiterungen“ verschwunden.
Um wirklich alle Daten zu löschen, sollten auch die generierten Vorschaubilder entfernt werden, die abseits des Programms angelegt haben. Lösche hierzu einfach den Ordner „Color Effects CC“ in folgendem Verzeichnis:

Windows

  • C:\Benutzer\<username>\AppData\Roaming\

OS X

  • ~/User/<username>/Library/Application Support/

2. Manuelle Deinstallation

Lösche den Ordner „Color Effects CC 2“ in folgendes Verzeichnis:

Windows

  • C:\Benutzer\<username>\AppData\Roaming\Adobe\CEP\extensions

OS X

  • ~/User/<username>/Library/Application Support/Adobe/CEP/extensions/
Sowie den Ordner „Color Effects CC“ in folgendem Verzeichnis:

Windows

  • C:\Benutzer\<username>\AppData\Roaming\

OS X

  • ~/User/<username>/Library/Application Support/

Durch das Löschen beider Ordner wurden alle Programmdaten entfernt. Nach einem Neustart von Photoshop ist der Eintrag „Color Effects CC 2“ unter „Fenster“ -> „Erweiterungen“ verschwunden.

Hinweise

Solltest du unter Windows keinen „AppData“ Ordner finden, wurde dieser vermutlich vom Betriebssystem ausgeblendet. Sichtbar machst du ihn, indem du folgende Schritte befolgst:
„Systemsteuerung“ -> „Explorer-Optionen“ -> Reiter „Ansicht“ -> „Erweiterte Einstellungen“ -> „Versteckte Dateien & Ordner“ -> „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“.

Wie füge ich weitere Aktionen hinzu?

Adobe Action Files (.atn) einbinden

In unserem Einführungsvideo von Color Effects CC klären wir die Frage, wie selbst erstellte oder fremde Aktionen mit wenigen Klicks ins Panel integriert und kategorisiert sowie sortiert werden können.

Können ausschließlich Farblooks in das Panel integriert werden?

Color Effects CC wurde ursprünglich als Panel für Farblooks entworfen, um mit Hilfe von Einstellungsebenen über Aktionen non-destruktive Bildlooks zu erstellen.

Durch das Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen aller Aktionen ist es jedoch möglich das Panel für andere Anwendungsgebiete zu nutzen. Durch das Integrieren verschiedener Aktionen kann teilweise oder gänzlich auf Farblooks verzichtet werden.

Beispiele für andere Aktionen könnten sein:

  • Vergrößern & Verkleinern von Bildern
  • Auftragen von Lensflares und Light Leaks
  • Extrudieren von Text und Grafik
  • Erstellen von Rahmen
  • Anwenden von Texteffekten
  • Generieren von Briefmarken oder Polaroids
  • Entfernen von Hintergrundfarben
  • Erstellen von Schatten
  • Erstellen von Feuer und anderen Effekten entlang einer Maske
  • etc.

Wie erhalte ich Updates?

Sobald Updates verfügbar sind, erhältst du eine entsprechende Information per E-Mail. Weitere Informationen werden auf www.imageresult.com zu gegebener Zeit bekanntgegeben. Derzeit sind keine Updates geplant. Sollten kleinere Funktionen des Panels erweitert werden, werden diese kostenlos als Update erscheinen. Große Updates, die den Funktionsumfang erheblich erweitern, können kostenpflichtig erscheinen.

Nachtrag: Wir haben uns am Erscheinungstag der zweiten Version des Panels – am 12.01.2017 – dazu entschieden, Color Effects CC 2 an alle Käufer der ersten Version zu verschenken.

Rechnung

Ich benötige eine Rechnung von meinem Kauf

Dir wird nach dem Kauf des Panels automatisch eine Rechnung per E-Mail zugestellt. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, kontaktiere uns einfach unter: kontakt[at]imageresult.com

Warum erhalte ich eine Rechnung von FastSpring?

FastSpring stellt einen All-in-One Cloud-basierten E-Commerce-Service samt Fulfillment-Lösung bereit, der offiziell auch von Adobe Exchange unterstützt wird. Der Einkauf, Bezahlvorgang sowie Download des Color Effects CC Panels wird durch FastSpring abgewickelt. Mehr über FastSpring findest du hier: http://www.fastspring.com.

Wird es Preisnachlässe (z.B. für Studenten etc.) geben?

Derzeit sind keine Preisnachlässe für bestimmte Personengruppen geplant.

Weiteres

Wer steckt hinter Color Effects CC?

Das Color Effects CC Photoshop Panel wurde mit ♥ von Stephan Göricke in Deutschland entwickelt und mit Hilfe von internationalen Partnern umgesetzt. Ein besonderer Dank geht an Andrey Razoomovsky von www.razooma.net für die Bereitstellung des folgenden Portraits zu Informationszwecken auf www.imageresult.com sowie Thomas Zagler von www.pixelsucht.net für die pixelperfekte Umsetzung des Codes von Color Effects CC 2. Ein großer Dank gebührt auch Vincent „Fallow“ für seine Hilfe bei Übersetzungsfragen.

razooma.net Credits© Andrey Razoomovsky – razooma.net

Weitere Fragen?

Kontaktiere uns einfach unter kontakt[at]imageresult.com